Update der Lernplattform (SoSe 2021) Übersicht über die wichtigsten (und geplanten) Änderungen

Am 09.05.2021 wird (bzw. wurde, je nach Lesezeitpunkt) die Lernplattform aktualisiert. In dem Zuge kommt es zu ein paar Neuerungen, die ich hier ankündigen bzw. beschreiben möchte:

1. Was ist neu?

1.1 Das Design

Ich habe ein etwas aufgeräumteres Design erstellt (YMMV). Dabei habe ich auf überflüssige Rahmenlinien verzichtet und etwas mehr Weißraum und Abstände eingebaut. Außerdem werden die Schriftarten "Gotham" und "Nunito Sans" genutzt. Da jeder Pixel einzeln und mit viel Liebe an seinen Platz geschubst wird (ca. 7.500 Zeilen CSS), gibt es sicherlich Auffälligkeiten. Daher bitte ich um Fehlermeldungen, am allerliebsten mit Screenshot und/oder unter Angabe von Browser, Betriebssystem und genutzter Geräteklasse (Smartphone, Tablet, Laptop, Desktop).

Startseite, jetzt auch in aufgeräumt.

Beispielhafte Kursseite


Übrigens erlaube ich mir, Nutzenden des Internet Explorers einen entsprechenden Hinweis einzublenden und von der Nutzung auszusperren. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, den Browser zu wechseln.

1.2 Kursformate

Die Kurse werden (im bereits dritten "Corona-Semester") immer länger, voller und unübersichtlicher. Daher wurde die Forderung laut, andere Kursformate zur Verfügung zu haben. Ab sofort gibt es nun zusätzlich zum Themen- und Wochen-Format das Kachel- und das Ein-Themen-Format.

1.2.1 Kachelformat

Kacheldarstellung eines Kurses

Das Kachelformat zeigt alle Themen als kleine Kacheln an. Diese können wahlweise mit Icon oder Bild und einem Titel versehen werden. Wenn diese angeklickt werden, wird das jeweilige Thema eingeblendet. So wirkt die Kursoberfläche halbwegs aufgeräumt. Fortschrittsanzeigen (je Kachel und ein Gesamtfortschritt) helfen Kursteilnehmenden, den Überblick zu behalten. Einen ersten Eindruck gibt es hier:

Das Kachel-Format im Mini-Video (CC-by-sa, Infos)

1.2.2 Ein-Themen-Format

Das "Ein-Themen-Format" mit Tab-Optik

Das Ein-Themen-Format ordnet die Themenabschnitte als Tabs an. Diese können in zwei Ebenen (also Themen und "Unterthemen") organisiert werden. Auch hier steht die Übersichtlichkeit des Kurses im Vordergrund, da immer nur der Inhalt des ausgewählten Tabs / Themas angezeigt wird.

Achtung, Verwechselungsgefahr:
Das "Ein-Themen-Format" ist nicht zu verwechseln mit der evtl. bereits bekannten Einstellung "Nur ein Abschnitt pro Seite" des etablierten "Themenformats".

Das standardmäßig in jedem Kurs aktivierte "Themenformat" verfügt in den Kurseinstellungen über die Option "Nur ein Thema pro Seite anzeigen". Dadurch werden die Einleitung ("Allgemeines") und von jedem Thema jew. nur die Themenblockbeschreibung angezeigt. In jedem Thema sieht man die Auflistung der zu diesem Thema gehörigen Materialien und Aktivitäten (rot hervorgehoben unten rechts). Hier können die Themen einzeln mit einem Klick auf den Abschnittsnamen geöffnet werden.

Die Einstellung "Nur ein Abschnitt pro Seite" des Themenformats

Mit diesen nun drei Möglichkeiten stehen Kursverantwortlichen also verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, den Kurs anders zu gliedern und die manchmal erstaunlich langen Kurse (suchen Sie im Netz mal nach "Moodle Scroll of Death" 😉) benutzendenfreundlicher zu gestalten.

1.3. Plugins & Funktionen

Die Neuerungen der Moodle-Versionen 3.8, 3.9 und 3.10 sind für Lehrende und Studierende einigermaßen überschaubar, die wichtigsten sind meiner bescheidenen Meinung nach

1.3.1 Filter in der Teilnehmendenverwaltung

Wenn der Kurs erst einmal ein paar Semester läuft und die Teilnemendenliste sich über mehrere Seiten erstreckt, ist es oft mühselig, nach spezifischen Nutzenden zu suchen. Dafür gibt es nun einen erweiterten Filtermodus, mit dem Kursverantwortliche nach Stichwort, Status (aktiv / inaktiv), Rollen (Wer hat eigentlich alles die Miarbeitendenberechtigung?) und Einschreibemethoden suchen können. Es können mehrere Filter mit Und- bzw. Oder-Logiken kombiniert werden.

1.3.2 Weitere Option zum Herunterladen von Kursinhalten

Neben den beiden bereits vorhandenen Möglichkeiten, mittels

  • des Seitenblocks "Download Material" alle Dateien (optional: themenweise oder in abschnittsbasierter Ordnerstruktur) zum Download anzubieten ...

    Der (Seiten-) Block "Material Download"

  • ... und der Option, in dem "Arbeitsmaterial > Verzeichnis" den Download einer Ordnerstruktur mit allen Unterordnern zu ermöglichen,

    Download-Option eines Verzeichnisses

gibt es nun eine weitere Möglichkeit, den gesamten Inhalt eines Kurses herunterzuladen. Dafür gibt es in den Kurseinstellungen die Option "Kursinhalt herunterladen aktivieren", die standardmäßig auf "Nein" seht, aber entsprechend aktiviert werden kann. Dabei werden alle Inhalte, auch Textfelder und Beschreibungen von Aktivitäten, berücksichtigt. Texte werden im HTML-Format beigelegt. Die Ordnerstruktur des herunterladbaren zip-Archivs ist - nun ja - "interessant" und bedarf seitens der Kursteilnehmenden sicherlich eine Umstrukturierung, aber hiermit steht zum ersten Mal eine Möglichkeit zur Verfügung, nicht nur Dokumente, sondern auch Textfelder zum Download anzubieten.

1.3.3 Verschieben von Kursinhalten (etwas) optimiert

Das "hakelige Verschieben" von Kursinhalten bei Kursen, die mehrere Bildschirmhöhen lang sind, geht nun etwas einfacher. Durch einen Klick auf den Vierfach-Verschiebepfeil öffnet sich nun ein Menü, in dem die gewünschte Position ausgewählt werden kann:

Das "Verschiebe-Menü" erscheint bei Klick auf den Vierfach-Pfeil

Die Funktion gab es bereits in Ansätzen in früheren Versionen, allerdings funktioniert sie nun etwas zuverlässiger und die angezeigte Liste mit möglichen Zielpositionen ist kürzer.

1.3.4 Bearbeiten- und "Nach oben"-Button

In Moodle 3.9 wandert die "Bearbeiten einschalten" Funktion aus dem "Zahnrad"-Menü oben rechts heraus und bekommt einen eigenen Button im Kursheader. Damit sollte sich dieses "Och-menno-ich-habe-schon-wieder-die-Kurseinstellungen-aufgerufen-und-nicht-das-Bearbeiten-angeschaltet"-Problem aller Kursverantwortlichen erledigen 😉

Dazu gibt es einen "Scroll-to-top"-Link, so dass man recht schnell von jeder Seitenposition nach oben springen kann, um z.B. das Bearbeiten ein- oder auszuschalten. Das hilft schon mal ein wenig, das ewige Hoch- und Runterscrollen ist damit aber noch immer nicht überflüssig. Eine Erweiterung wird unter Punkt 2.1 beschrieben.

2. Was ist "in Arbeit"?

Die oben genannten Funktionen zahlen bereits zum Teil auf die gewünschten und tlw. notwendigen Änderungen ein, welche durch die letzte Umfrage identifiziert wurden. Darüber hinaus arbeite ich weiter an entsprechenden Verbesserungen:

2.1 Bearbeiten-Button anpinnen und Seitenposition merken

Wie unter Punkt 3.4 beschrieben, sind Bearbeiten-Button und Hochscroll-Link ein Schritt in die richtige Richtung, aber halt noch nicht der Weisheit letzter Schluss. Daher habe ich mal all meine JavaScript- und jQuery-Kenntnisse (und die sind recht überschaubar 🙄) zusammengefegt und arbeite immer dann, wenn Zeit ist, an einer Funktion, mit der man

  • den Bearbeiten-Button festpinnen kann und
  • beim Wechsel zwischen "Bearbeiten ein" und "Bearbeiten aus" die Seitenposition wieder hergestellt wird:

Der neue "Bearbeiten"-Button ist nun "anpinnbar", (CC-by-sa, Infos)

Kleiner Exkurs zum Hintergrund:
Beim Klick auf den Bearbeiten-Button wird die Seite komplett neu geladen. Und da die Seite im Bearbeitungsmodus durch die anderen Abstände der Seitenelemente und Bearbeitungs-Icons deutlich länger ist als mit deaktiviertem Bearbeitungsmodus, ist das Speichern der Seitenposition auf Basis der Scroll-Position nicht ausreichend. Vielmehr wird bei Klick auf den Bearbeiten-Button das bearbeitete Thema und ein "Offset"-Wert gespeichert, auf deren Basis beim Umschalten versucht wird, die Position wieder herzustellen.

Je nach Länge des Kurses und Anzahl der Kursbestandteile ist die "Positionswiederherstellung" noch nicht so exakt wie gewünscht und je nach Ladezeit ist das Seitenverhalten ein wenig hakelig, aber vielleicht hilft es ja in dem jetzigen Stadium schon den ein oder der anderen. Ansonsten: Lassen Sie den Button "abgepinnt" und nutzen Sie den "Nach-oben"-Button...

Diese Funktion ist selbst gebaut und sicherlich noch nicht ganz ausgereift. Trotzdem stelle ich sie mit dem Update ab sofort für alle Kursverantwortlichen zur Verfügung. Ich bitte um ausgiebiges Testen und Feedback, gerne per Mail.

Übrigens: Für den Fall, dass unter den Lesenden ein/e (Hobby-) Software-Entwickler/in ist, bin ich für Unterstützung oder Tipps, mit denen sich dieses Feature weiter verbessern lässt, dankbar. Gerne melden!

2.2 H5P & Inhaltsspeicher

Moodle 3.10 beinhaltet bereits das Modul H5P. Das ist ein recht mächtiges Werkzeug, mit dem interaktive Inhalte erstellt werden können. Eine Übersicht gibt die Seite https://h5p.org/content-types-and-applications. Dort finden Sie alle der sog. Inhaltstypen auch zum Ausprobieren.

Das Feature wird in den nächsten Wochen freigeschaltet, da ich mit dem Ausprobieren und Testen leider nicht hinterherkomme 😔. In dem Zuge wird es auch weitere Informationen und Anleitungen geben.

Für Interessierte empfehle ich bereits hier

2.3 Dark Mode

Eher eine Bastelei, aber schon öfter gewünscht, ist ein "Dark Mode" für die Lernplattform. Ich habe mich an anderer Stelle schon mal damit auseinandergesetzt, daher weiß ich zumindest, wie es gehen könnte. Da es sich dabei aber beinahe um ein eigenständiges Design handelt, ist das recht zeitaufwändig.

Der Dark Mode läuft unter deutlich niedrigerer Priorität als andere Baustellen, daher wird er noch ein wenig auf sich warten lassen.

Der "Dark Mode" ist leider nicht fertig geworden, aber in Arbeit (CC-by-sa, Infos)

3. Was kommt als nächstes?

Die Umfrage zur Lernplattform hat ja noch viel mehr Baustellen gezeigt. Die nächsten werden die Umstrukturierung der Kursbereiche und der Kursliste werden, damit die Kursliste früher oder später wieder halbwegs intuitiv nutzbar wird. Schließlich haben wir momentan über 1.200 Kurse auf der Lernplattform 😯. Daneben arbeitet das Campusmanagement und das Rechenzentrum an den Schnittstellen zu HISinOne zur sauberen Bildung plattformweiter Benutzendengruppen für jeden WB und jeden Studiengang, über die die Auto-Einschreibung in die Info-, Anmelde- und Orga-Kurse funktioniert.

Darüber hinaus experimentiere ich gerade mit verschiedenen Optionen für die Kurssuche: Dadurch, dass wir die Kursbereiche nach den Lehrenden benennen (in etwa > Lehrveranstaltungen der WBe > Mustermann, Maria > Kurs), die Moodle-Suchfunktionen allerdings nicht den Namen des Kursbereiches durchsuchen, laufen Suchanfragen oft ins Leere. Eine einfache Lösung habe ich bisher nicht gefunden, allerdings könnte man bestimmte Kursfelder anlegen und "zweckentfremden" (z.B. die Modulnummer der Veranstaltung in das Feld "ID-Nummer" eintragen, den Namen des Lehrenden in das Beschreibungsfeld eintragen, o.ä.), um die Kurse auffindbar zu machen.

Der Betrieb und Betreuung unserer Lernplattform ist ein niemals abgeschlossener Prozess...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML-Tags sind möglich:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Zustimmung zur Datenverarbeitung